Die Tauchbasis

Die Tauchbasis

Willkommen auf den Philippinen, einem der vielfältigsten Tauchgebiete auf dem blauen Planeten. Die Mannigfaltigkeit der Natur erstreckt sich nicht nur über Wasserfälle, Vulkane, Urwälder und Flüsse sondern setzt sich auch unter Wasser mit atemberaubender Schönheit fort.

Camiguin bietet als „Island made of fire“ eine Kombination aus intakten Korallenriffen, Steilhängen aus Vulkangestein und Felsformationen, die Lebensraum für lebendige Artenvielfalt bietet.

Makroliebhaber und Fotografen kommen voll auf ihre Kosten, und können seltene Spezies in fast jeden Tauchgang bestaunen.

Coraya Divers Camiguin bietet eine Vielzahl an Tauchplätzen und Ausflügen für Anfänger, erfahrene Taucher und Schnorchler rund um die ganze Insel mit dem Boot oder Minibus.

Vom Balai sa Baibai Resort geht es direkt mit lansdestypischen Auslegerbooten zu den nah gelegenen Tauchspots. Die Plätze auf der anderen Seite der Insel können nach einer kurzen Autofahrt bequem vom Strand aus betaucht werden.

Die Highlights der Insel wie „White Island“,  „Old Vulcano“ und „Sunken Cemetery“ liegen nur 10-20 Minuten Bootsfahrt vom Resort entfernt und werden mehrmals pro Woche angefahren.

Unsere Tagesausflüge zum „Mantique Island Nature Park“ beinhalten ein reichhaltiges Strand- Picknick und sind nicht nur für jeden Taucher ein absolutes Muss sondern auch für Schnorchler ein unvergessliches Erlebnis.

Coraya Divers Camiguin bietet in Kooperation mit Black Beach Divers und dem Balai sa Baibai einen Rundumservice. Es kann bequem über die Rezeption des Resorts eingecheckt werden, während die Tauchausrüstung zum nahegelegenen Ausrüstungsraum gebracht wird.

Die Bootsausflüge starten und enden direkt am breiten schwarzen Sandstrand des Resorts. Jedem Taucher stehen frische Handtücher, kalte Getränke und kleine Stärkungen zwischen den Tauchgängen zur Verfügung.

Die erfahrenen Guides und Tauchlehrer unterrichten mehrsprachig und kennen die Insel mit all ihren Geheimnissen und spannenden Orten unter und über Wasser.

Der familiäre Charakter der Tauchbasis wird durch die geringe Größe der Tauchgruppen und Auswahl der Tauchplätze noch unterstützt. So kommt es nur äußerst selten vor einen Tauchplatz mit einem anderen Boot teilen zu müssen.

Nach dem Tauchen lädt die Sunset Bar des Balai sa Baibai dazu ein, bei einem erfrischenden Cocktail den spannenden Tag ausklingen zu lassen.

Die Tauchplätze

 

White Island

White Island

Die Sandbank White Island liegt direkt vor dem Balai sa Baibai Resort und ziert den atemberaubenden Sonnenuntergang, der täglich von der Sunset Bar bewundert werden kann. Doch nicht nur über Wasser ist White Island, von der man übringes den perfekten Ausblick auf Camiguin und dessen höchsten Vulkan Hibok Hibok hat, einen Besuch wert.

Sobald die Wasseroberfläche nach einer kurzen Bootsfahrt durchbrochen wurde gibt White Island den Blick auf einen schwarzen Korallen Garten frei, der in einer Tiefe von 6-25m vielen verschiedenen Fisch und Krebssarten ein Zuhause bietet.

Mantigue Island

Mantigue Island

Die im Süd-Osten von Camiguin gelegene Insel erinnert an die Malediven und bietet feinsten weißen Sand mit bester Kulisse für kalenderreife Urlaubsfotos.

Nach einer 20 minütigen Autofahrt vom Balai sa Baibai wird mit dem Boot übergesetzt und zwei verschiedene Tauchplätze erkundet.

Mit großen Felsbrocken besetzten Sandstraßen gehen in einen Steilhang über, der mit Hart- und Weichkorallen bedeckt ist. Eine lokale Barakuda Schule und die vielen Schildkröten sind ständige Begleiter. Der perfekte Tauchplatz für große Fischschwärme.

Sunken-Cemetery

Sunken Cemetary

Während des Ausbruchs des Old Vulcano versank der Friedhof Camiguins 1871 im Meer. Mittlerweile erinnert ein gigantisches weißes Kreuz auf einer künstlich aufgeschütteten Insel an das Ereignis.

Unter Wasser sieht man das erkaltete Lavagestein, das ein neues Riff formte und sich durch viele Überhänge und große Gesteinsbrocken auszeichnet. Der wohl bunteste Tauchplatz Camiguins zeichnet sich durch intake Hart- und Weichkorallen aus, die in einer Tiefe von 5-30m wachsen. Oktopoden verstecken sich in den zahlreichen kleinen Höhlen, Nacktschnecken zieren die Korallenblöcke und Skorpionsfische wechseln sich mit Anglerfischen ab.

Sunken Cemetery begeistert sowohl Schnorchler als auch Taucher jeglichen Erfahrungs- und Ausbildungsstandes.

Old Vulcano

Der direkt vor dem Vulkan gelegene Tauchplatz zeichnet sich durch die lange Steilwand aus, die als One-Way-Dive getaucht wird. Jahrhunderte alte erkaltete Lava und große Felsformationen sind in jeder Tiefe zu finden.

Die farbenfrohen Weichkorallen sind von Riesenmuscheln umgeben und oft ziehen Makrelen im Blauwasser entlang. Auch Makroliebhaber kommen hier auf ihre Kosten und können Garnelen- und Anglerfischarten bewundern.

Die 20 minütige Bootsfahrt zum und vom Tauchplatz bietet einen wunderbaren Ausblick auf die Küstenlinie Camiguins und deren abwechslungsreiche Schönheit.